Die Zukunft des Onlinehandels im Metaverse

Momentan fasst die Mehrheit der Internetnutzer das Metaverse als virtuellen Raum auf, in dem mit anderen Nutzern kommuniziert, interagiert und ausgetauscht werden kann. Den meisten sind auch Begriffe wie NFTs und virtuelle Marktplätze ein Begriff, doch das Potenzial das der Handel im Metaverse bergen wird geht weit darüber hinaus. Seit der Erfindung des Internet hat sich auch der E-Commerce Sektor immer weiter entwickelt um Kunden online einen möglichst schnelle und praktische Kauferfahrung zu ermöglichen. Mit nur einem Klick das Produkt am nächsten oder sogar am gleichen Tag geliefert zu bekommen ist eine Art, um Nutzen das Einkaufen online zu erleichtern. Was ist aber wenn man ein Produkt beim Anklicken im selben Moment ausprobieren und nutzen kann? Wir sind garnicht einmal so weit davon entfernt, denn das Metaverse wird es möglich machen.

AR Jeans

 

Wie das Metaverse die Kauferfahrung online verändern wird

Das Metaverse als neuer Kommunikationskanal hat großes Potenzial den E-Commerce Handel um noch einen Schritt in Richtung Effizienz zu katapultieren. Wir werden uns womöglich in naher Zukunft schon vom klassischen Schema des Klickens und Kaufens hinüber zum „Erfahren und Kaufen“ bewegen. Der Einsatz von AR und VR Technologien im Metaverse wird uns erlauben ein Produkt vor der eigentlichen Kaufentscheidung virtuell auszuprobieren.

Das britische  IT Forschungsunternehmen Gartner sieht voraus, dass bis zum Jahre 2026 mindestens ein Viertel aller Internetnutzer das Metaverse für die Arbeit, Ausbildung, Shopping, Unterhaltung oder soziale Medien nutzen werden.

Der Grund warum das Metaverse ein Meilenstein für den Onlinehandel sein wird ist die Kombination aus klassischem E-Commerce und dem stationären Handel. Die Geschwindigkeit und Bequemlichkeit von Online Shops gekoppelt mit der personalisierten Erfahrung eines echten Besuchs im Geschäft wird sich durch das sogenannte „Metaverse Commerce“ manifestieren.

 

Die ersten Konzepte eines Metahandels

Dem einen oder anderen Youtube Nutzer wird das Video bekannt sein, das das amerikanische Handelsunternehmen Walmart im Jahre 2017 veröffentlicht hat. Es zeigt den Prototypen eines virtuellen Supermarktbesuchs. Das Einkaufen im Metaverse entfernt sich also vom Konzept einer statischen Produktwebseite und nähert sich der Idee von realen Erfahrungen in Form von 3D modellierten Showrooms der im Metaverse wie im echten Leben begehbar ist. Metaverse Commerce soll also eine Brücke zwischen immersivem physikalischen Handel und der Bequemlichkeit des Onlineshoppings bilden. Nutzer im Metaverse werden also durch einen virtuellen Laden spazieren können wie sie es in der Realität würden, und all das vom eigenen Zuhause aus.

 

Was können wir beim E-Commerce im Metaverse erwarten?

Genauso wie im Falle von WebAR für die Produktdarstellung auf statischen Webseiten kann auch hier eine Senkung von Rücksenderaten erwartet werden. Das Prinzip ist das gleiche: Indem man Kunden die Möglichkeit gibt ein Produkt virtuell auszuprobieren bevor man es überhaupt kauft. Dies trifft vor allem auf Produkte zu bei denen schwer einzuschätzen ist wie sie in echt aussehen oder ob sie ins eigene Zuhause passen, dazu gehören Produkte wie Möbel, Dekoration, Mode, Schuhe oder auch Kosmetika.

Das Einkaufen im Metaverse ermöglicht eine Kauferfahrung für Kunden überall auf der ganzen Welt. Auch können mitunter bessere Einblicke in das Konsumentenverhalten gewährleistet werden. Hersteller und Anbieter sogleich können durch das virtuelle Anbieten ihrer Produkte zum Ausprobieren messen, wie eine Neuerscheinung überhaupt bei den Kunden ankommt. Das Testen gestaltet sich damit nicht nur einfacher, Hersteller sparen sich eventuell unnötige Produktionskosten. Daraus kann man schnell Schlüsse ziehen wie weit die Marktpenetration mit dem Produkt überhaupt gehen kann und soll.

Weitere Studien haben gezeigt, dass Kunden sogar eine höhere Zahlungsbereitschaft für Produkte haben, die durch 3D oder Augmented Reality Technologien getestet werden können. Dieser Aspekt wird beim Einkaufen durch das Metaverse und dessen fortgeschrittenen Visualisierungsmöglichkeiten auch garantiert.

Zu guter Letzt darf das stärkere Engagement mit den Markenprodukten nicht vernachlässigt werden. Als Onlinehändler kann man das Metaverse für die Kundenbindung nutzen. Durch einen solchen virtuellen Marktplatz lassen sich Beziehungen zu Kunden und Interessenten viel leichter und zahlreicher aufbauen als im normalen Onlinehandel.

 

Die natürliche Evolution des E-Commerce

Genauso wie das Online Shopping durch den rasanten Anstieg der Internetnutzung in den letzten drei Jahrzenten etabliert wurde ist das Metaverse Commerce der logische nächste Schritt in dieser Evolution. Es wird eine wichtige Rolle im Leben von Konsumenten spielen, indem es Kauferfahrungen und Kaufentscheidungen effizienter, schneller und vor allem innovativer macht. Die Grenze zwischen sozialen Medien und dem E-Commerce wird dadurch immer mehr aufgelöst. Das Bilden von Communitys, vor allem in Zusammenhang mit der NFT Branche, wird immer wichtiger und das Metaverse wird sich als Mittel zur Interaktion mit Marken und Unternehmen beweisen. Die Verbindungen zwischen der realen und digitalen Welt werden verschwimmen solange sich neue Technologien weiterentwickeln bis das Onlineshoppen irgendwann ganz auf das Metaverse übertragen wird.