Skip to main content

Digitales Marketing und das Metaverse

Das Metaverse ist eines der Hauptbegriffe, auf das wir tagtäglich in den Medien stoßen. Seit auch Geschäftsführer von Facebook Mark Zuckerberg sein neues Unternehmen Meta vorgestellt hat, geht das Thema nicht mehr aus den Köpfen von Millionen von Internetnutzern auf dieser Welt. Man kann davon ausgehen, dass Unternehmen und deren digitales Marketing in naher Zukunft die verschiedenen „Metaversums“ dafür nutzen werden um auf ganz neue Art und Weise an Kundschaft zu kommen.

Man kann es fast mit den vergangenen Schritten vergleichen die das Marketing in das digitale Zeitalter katapultiert haben. Genauso wie man von Printmedien, Nachrichten und Radioausstrahlungen auf soziale Medien, SEO und digitale Inbound Marketing Strategien übergegangen ist, wird ebenso das Metaverse der nächste entscheidende Meilenstein in der Entwicklung des Marketings sein. Doch was genau ist das Metaverse und wie hängen VR und AR Technologien damit zusammen? Hier erfahrt ihr wie das Metaverse das digitale Marketing verändern wird.

 

Digitales Marketing komplett neu erfunden

Die Mehrheit der Unternehmen und Marketingspezialisten haben das rasante Wachstum von VR und AR Anwendungen nicht nur in der Unterhaltungsbranche, sondern auch in den verschiedensten Marketingkontexten beobachten können. Da es laut vielen Experten innerhalb der nächsten Jahre Gang und Gäbe sein wird Virtual und Augmented Reality für Kauferfahrungen online anzubieten, nimmt zugleich auch die Bedeutung des Metaverse als neuester Trend die eigene Marke und Unternehmen zu vermarkten zu.

Grob ausgedrückt ist das Metaverse ein digitaler Raum, der sich auszeichnet durch sein konsistentes Dasein und durch den Einsatz und Darstellung von echten, virtuellen und erweiterten Realitäten. Ein Metaversum wie das von Meta und andere ähnliche Plattformen sind nichts anderes als digitale Orte in denen Nutzer miteinander interagieren, auf Informationen zugreifen, einkaufen, Geld ausgeben oder sogar Dinge besitzen können. Das Metaverse hat vielerlei Eigenschaften die es besonders für Marketingspezialisten attraktiv machen. Dazu gehört beispielsweise die Tatsache, dass ein Metaversum immer aktiv ist und nicht beendet wird sobald ein Nutzer aussteigt. Es ist eine Art digitales Universum, das es Nutzern ermöglicht innerhalb dessen Dinge zu lernen, kreiren, besitzen, kaufen, verkaufen, in etwas zu investieren oder es lediglich, wie beim Gaming, zu spielen. Marketing kann dadurch auch einheitlich auf verschiedenste digitale Umgebungen ausgeübt werden, auch lassen sich beispielsweise Produkte von einem Videospiel auf das andere übertragen.

 

Prognosen und der Einsatz von Augmented Reality

Einige Experten sind der Meinung, dass auch Plattformen wie Google in Zukunft immersive Möglichkeitenbieten wird um Webseiten beispielsweise in Augmented oder Virtual Reality Technolgien aufzusuchen. Dies bedeutet im Folgenden, dass Unternehmen die innovativ bleiben möchten ihre Markenpräsenz an eine digitale Welt anpassen müssen, in der 3D Medien vorherrschen. Soziale Medien der Zukunft werden womöglich virtuellen Welten wie Fornite oder Roblox ähneln, Nutzen können demnach 3D und Augmented Reality Avatare erstellen und mit diesen dann Webseiten im Metaverse besuchen und z.B. Produkte kaufen. Es wird also einen Umstieg von passiven Medieninhalten wie Fotos und Videos auf interaktive stattfinden.

 

Wie macht man Werbung im Metaverse?

Die wahrscheinlich gängigste Art bis jetzt mit der Marketingstrategie ins Metaverse einzutauchen zeigt sich mit dem Einsatz von NFTs. Oft greifen hier Unternehmen auf die Kration von Plattformen zurück, auf denen beispielsweise digitales Merchandise der eigenen Marke in Form von NFTs gehandelt werden können. Doch nicht nur Merchandise oder Kunst kann auf diese Weise angeboten werden, auch die Modeindustrie zeigt sich bereits im Metaverse aktiv, Modehäuser wie Gucci z.B. bieten bereits Kleidung für Avatare an, welche als NFT in einem digitalen Showroom im Metaverse gekauft werden können.

Gucci Metaverse

Eine etwas klassischere Art die eigene Marke im Metaverse zu bewerben ist der Einsatz von virtuellen Werbeplakaten innerhalb von interaktiven Spielen. Man mag sich das ungefähr so vorstellen wie bei einem echten Fußballspiel wo man entlang des Spielfeldrands immer Bandenwerbung sehen kann. Genau dasselbe lässt sich in einem virtuellen Fußballspiel umsetzen.

Beim Einsteigen in das Metaverse müssen sich Marketingexperten bewusst sein, dass sie es auch mit ganz neuen Formaten zu tun haben. In Metaverse Plattformen wie Meta, Roblox oder Fortnite erregen Marken weitaus mehr Aufmerksamkeit wenn sie mit den Entwicklern der entsprechenden Plattform zusammenarbeiten. Nicht nur bringen sie die benötigte Expertise mit, um Marketinginhalte zu erstellen, sie helfen auch dabei Werbung, Inhalte oder digitale Produkte zu erstellen die gleichzeitig auch relevant für die jeweilige Community sind.

Metaverse Ad Banner

Hürden und Baustellen im Metaverse

Das digitale Marketing im Metaverse birgt aber auch einige neuartige Herausforderungen. Die offensichtlichste sind die technischen Voraussetzungen, welche zurzeit noch einen Großteil der Reichweite ausschließt. Digitales Massenmarketing gestaltet sich schwer, wenn sich viele Menschen noch keine VR Brillen oder Topgeräte leisten können.

Sicherheit und Datenschutz sind auch zwei hochrelevante Themen für Metaverse Nutzer. Neue Technologien bringen immer die Notwendigkeit neue Maßstäbe für den Datenschutz zu entwickeln. Um sich überhaupt im Metaverse bewegen zu können braucht es an eine Vielzahl von persönlichen Daten.

Wie beim Einsatz aller innovativen Technologien ist es womöglich auch hier nur noch eine Frage der Zeit bis auch im Metaverse Kontext passende Richtlinien gesetzt werden und Hardware für ein breiteres Publikum zur Verfügung steht.

 

Das Potenzial ist groß

Obwohl es bereits grobe Ansätze zu einzelnen Richtlinien und Strategien für das Metaverse Marketing gibt sollten es sich alle innovativen Marketingexperten zur Aufgabe machen diesen neuen spannenden Bereich anzugehen und zu erkunden. Das Metaverse und der Einsatz von immer beliebteren Trends wie VR und AR Technologien bietet viel Raum fürs Experimentieren. Richtige Strategien werden sich erst durch das Ausprobieren im Laufe der Zeit etablieren – vergessen darf man nicht, dass man sich dadurch als Early Starter ohnehin von der Konkurrenz abhebt. Jeder neue Marketingansatz im Metaverse garantiert Einzigartigkeit.

Close Menu